16.10.2018          Umgang mit Fundsachen

Sehr geehrte Eltern,

immer wieder bleiben persönliche Dinge unserer Schülerinnen und Schüler auf dem Schulgelände liegen und werden dann vergessen. Die Fundsachen stapeln sich inzwischen und nur selten finden die Sachen ihren Besitzer.

Auf Grund unserer Raumnot werden wir alle Fundsachen am Elternsprechtag (Dienstag, der 13. November 2018) im Eingangsbereich des Oberschulgebäudes auslegen. Hier haben Sie die Gelegenheit zu prüfen, ob Dinge Ihrer Kinder darunter sind. Nicht abgeholte Fundsachen werden wir Anfang Dezember 2018 karitativen Organisationen zur weiteren Verwendung zur Verfügung stellen.

Ich hoffe sehr, dass Sie sich mit diesem Vorgehen einverstanden erklären. Für Rückfragen und Einwände stehe ich Ihnen gern zur Verügung.

 

Mit freundlichem Gruß

Ulf Weltzin

Schulleiter


06.08.2014           Hinweise für die Eltern

 Um einen geordneten Schulbetrieb sichern zu können, bitten wir um die Beachtung folgender Hinweise:

 1.Bei Veränderungen persönlicher Angaben:

  • Bitte geben Sie uns Änderungen von Adressen und Telefonnummern umgehend bekannt, damit wir Sie im Notfall immer erreichen können!

2.Bei Krankheit:

  • Die Schule ist am ersten Fehltag telefonisch (nur über das Sekretariat Tel.: 03338-75190) zu informieren.
  • Eine schriftliche Entschuldigung (Zeitraum, Begründung, Datum und Unterschrift) bzw. ein ärztliches Attest muss spätestens am 3.Schultag nach dem ersten Fehltag in der Schule vorliegen, anderenfalls gilt das Fehlen als unentschuldigt.
  • Bei längerfristigem Fehlen aus gesundheitlichen Gründen (mehr als 14 Tage) ist eine Zwischenmitteilung erforderlich.
  • Bitte melden Sie uns, wenn Ihr Kind an einer Infektionskrankheit leidet. Diese müssen wir entsprechend der gesetzlichen Vorgaben dem Gesundheitsamt melden!
  • Sportbefreiungen kann nur ein Arzt veranlassen.

  

3.Beim Wohnungswechsel:

  • Die Abmeldung von unserer Schule können Sie während der Sprechzeiten im Sekretariat vornehmen. Sie erhalten eine Umschulungskarte, die an der neuen Schule vorgelegt werden muss.
  • Bitte denken Sie an die Rückgabe entliehener Schulbücher!

  

4.Unterrichtsbefreiungen:

  • Befreiungen vom Unterricht sind klar gesetzlich geregelt.
  • Bis zu drei Tagen kann die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer einmal pro Schuljahr vom Unterricht befreien, über längere Unterrichtsbefreiungen entscheidet die Schulleitung.
  • Stellen Sie bitte rechtzeitig (mindestens 14 Tage) vor der gewünschten Unterrichtsbefreiung einen schriftlichen Antrag.
  • Urlaubsreisen müssen in den Schulferien geplant werden!
  • Arztbesuche sollten möglichst in die unterrichtsfreie Zeit verlagert werden.

  

5.Allgemeines:

  • Bitte beachten Sie weiterhin, dass elektronische Geräte wie Mobiltelefone, MP3-Player, Gameboys etc. nicht mit in die Schule gebracht werden sollten, da bei Verlust nicht dafür gehaftet werden kann.
  • Mobiltelefone müssen, wenn vorhanden, ausgeschaltet sein und in der Schultasche verbleiben.
  • Schulbücher sind Leihgaben und müssen bei selbst verschuldeten Schäden bezahlt werden. Bitte kontrollieren Sie bei Erhalt der Bücher diese auf eventuell vorhandene Schäden und melden Sie diese bei dem Klassenlehrer Ihres Kindes. Tragen Sie bitte den Namen des Kindes in das Buch ein (Stempel) und versehen Sie die Bücher mit einem Umschlag.
  •