Gestaltung

Seit dem Schuljahr 2003/04 bestehen an der Oberschule am Rollberg Ganztagsangebote, die sich in den Jahren immer weiterentwickelt haben. Nun schon mehrere Jahre bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern Ganztagsangebote in der offenen Form. Dabei orientiert sich das bestehende Ganztagskonzept an den Mindestanforderungen der "Qualitätsmerkmale für Ganztagsschulen im Land Brandenburg".

Hauptziele unserer Ganztagsangebote sind:

  • Verzahnung von Bildung, Erziehung und Betreuung
  • gezielte individuelle Förderung
  • vertiefte Lern- und Fördermöglichkeiten
  • Raum für persönliche Begegnung zwischen Schülerinnen bzw. Schülern und Lehrkräften
  • Verbindung von fachlichem und sozialem Lernen
  • Vereinbarung von Familie und Beruf

Das Ganztagsangebot wird durch die schulische Arbeitsgruppe Ganztag begleitet. Inzwischen wird unser Ganztagsangebot durch zahlreiche Kooperationspartner und Honorarkräfte noch attraktiver und vielseitiger.

Offener Ganztag – was bedeutet das?

  1. Offener Frühbeginn ab 7:20 Uhr mit der Möglichkeit individuell zu arbeiten, Hausaufgaben unter Anleitung zu erledigen u.ä.
  2. Feste Zeiten und Räume für die AST-Stunden in allen Klassenstufen
  3. Nutzung der vorhandener Einrichtungen wie Turnhalle, Cafeteria, Bibliothek, Computerraum, Jugendclub Frischluft
  4. Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern
    • der Jugendclub „Frischluft“ in Form der Nachmittagsgestaltung für viele Schüler unserer Schule
    • die Stadtbibliothek in Form von Projekten im Rahmen des Deutschunterrichts
    • das Basketballzentrum Bernau – in Form von Durchführung einer Basketball-AG
    • neu hinzugewonnen haben wir die Jugendeinrichtungen DOSTO und Kulti Biesenthal, die sich bereits bei allen Klassen vorgestellt haben
    • Mike Wedding mit einem Trainingsprogramm speziell für Schülerinnen und Schüler im Schulverweigererprojekt "Die zweite Chance"
  5. Regelmäßige Überprüfung der Angebote und Gewinnung neuer Kooperationspartner
  6. Arbeitsgemeinschaften runden das Bild des offenen Ganztages ab, diese werden von unseren Kooperationspartnern angeboten bzw. von Kolleg/Innen unserer Schule angeboten.
  7. Arbeitsstunden werden unseren Schülerinnen und Schülern in den Kernfächern zur Unterrichtsvor- und Nachbereitung angeboten und empfohlen. Ihnen wird damit eine weitere Möglichkeit einer individuellen Lernzeit eröffnet, um neues Wissen zu erwerben bzw. Themenkomplexe, die im Unterricht nicht vollständig verstanden und verarbeitet wurden, aufzunehmen. Dabei können sie die Hilfe von Mitschüler/Innen oder Fachlehrkräften in Anspruch nehmen. Besonderes Augenmerk wird in diesen Stunden auch auf die Arbeit mit Nachschlagewerken, dem Internet und Materialien der Schulbibliothek gelegt.

Ansprechpartner: Herr Weltzin